BC82 Völklingen dominierte bei den Saarlandmeisterschaften

Zufriedene Gesichter beim BC82 Völklingen, ein volles Haus und 12 Völklinger Boxer in den Finalkämpfen. In der Mehrzweckhalle Heidstock fanden zudem etliche Ehrengäste den Weg zu einer gelungenen Boxveranstaltung, auch der Bürgermeister der Stadt Völklingen Jochem Dahm. Um 20:00 Uhr marschierten die Finalisten in den Ring, den Zuschauern wurde deutlich das fast die hälfte der Boxer in Gelb-Schwarz gekleidet waren, also Boxer aus Völklingen.

Im Schüler Papiergewicht leistete sich das Kampfgericht wohl die einzige Fehlentscheidung des Abends, als der 3-2 Punktsieg des Völklingers David Kiefer verkündet wurde. Der Völklinger erhielt im Kampfverlauf zwei Verwarnungen wegen Kopfstoßen und selbst die Völklinger Ecke sah El-Amnane aus St. Ingbert als Sieger. Im Jugend Bantamgewicht trafen mit Daniel Lacour und David Klein zwei Völklinger Boxer aufeinander, in einem technisch gutem Kampf behielt Lacour die Oberhand und erhielt den einstimmigen Punktsieg. Bei den Kadetten zeigte sich der Völklinger Sascha Vucic von seiner besten Seite, der Völklinger Stilist punktete den Neunkircher Angelo Weiß gekonnt aus und siegte einstimmig nach Punkten. Da der Finalgegner von Dominik Gregorius erkrankt war stellte sich der mehrmalige Saarlandmeister Ken Wey der ohne Gegner blieb für einen Kampf zur Verfügung. Hier zeigte sich die gute Völklinger Boxschule, beide zeigten anspruchsvolles Boxen, wobei Gregorius mit 3:0 Punktrichterstimmen den Sieg erhielt. Im Junioren Leichtgewicht standen sich der Völklinger Ergut Gürbiz und der Neunkircher Aslan Ibragimov gegenüber. Nach ausgeglichener 1 Runde musste der Völklinger in der 2 Runde mehrere Wirkungstreffer hinnehmen worauf die Ecke rechtzeitig das Handtuch warf. Einen Höhepunkt setzte der Völklinger rechtsausleger Tim Steuer im Weltergewicht gegen Jochen Seel aus Dudweiler. Gekonnt hielt sich der Völklinger den Schlagstarken Gegner auf Distanz um in der letzen Runde mit sehenswerten Schlagkombinationen die Punkte für den einstimmigen Punktsieg zu sammeln. Im Halbweltergewicht standen sich mit dem Völklinger Sergej Gette und Eduard Moog aus Dudweiler die letzt jährigen Finalisten gegenüber. In einem bewegten Kampf, wobei beide Boxer großes Kämpferherz zeigten war härte Trumpf, die Zuschauer sahen zeitweise bedingungslosen Schlagabtausch. Der Völklinger wurde in der Schlussrunde stehend angezählt und verlor knapp nach Punkten. Der Schlagstarke Mittelgewichtler David Kala aus Völklingen, der nach 2 vorzeitigen Siegen ins finale kam musste sich mit dem Neunkircher Besim Mehmeti auseinander setzen. Der Boxer aus Neunkirchen zeigte erstaunliche Nehmerqualitäten , leistete enormen Widerstand, musste aber letztendlich dem Völklinger den Titel überlassen. Im Halbschwergewicht kam es zum Bruderkampf zwischen den Völklingern Juri Bathauer und Michael Rak. Nach zwei ausgeglichenen Runden, traf Bathauer in der 3 Runde mit einem perfekten Aufwärtshaken der Schaden anrichtete. Der amtierende Ringarzt stellte einen Nasenbeinbruch fest, worauf der Kampf abgebrochen wurde und Bathauer Saarlandmeister wurde. Der Gastgebende BC82 Völklingen zeigte bei den Saarlandmeisterschaften eindrucksvoll seine derzeit dominierende Stellung an der Saar.